Sonntag, 9. April 2017

"Rezension" Ziemlich Unverhofft - Frauke Scheunemann

Klappentext:


Nikola Petersen, Anwältin und allein erziehende Mutter in Hamburg, hat ihr Leben fest im Griff. Na gut, manchmal ist es auch ein wenig chaotisch. Zum Beispiel jetzt gerade: Schwiegermutter Gisela, ihres Zeichens Chefbabysitterin im Hause Petersen, will auf Kreuzfahrt gehen – natürlich ohne Nikolas Kinder. Dabei türmen sich im Büro die Akten, und Nikola hätte gern ein wenig Zeit, um den vielversprechenden Flirt mit ihrem Kollegen Simon Rupprecht auszubauen. Getreu dem Motto „Schlimmer geht’s immer“ muss sie dann auch noch die Avancen ihres Nachbarn Tiziano abwehren, der Nikola aus unerfindlichen Gründen seiner Mutter als neue Freundin präsentiert zu haben scheint.

(Quelle: Randomhouse.de)

Infos zum Hörbuch:


Eine Familienkomödie

Erscheinungstermin: 20. Juni 2016
Gekürzte Lesung
Gelesen von Marie Bierstedt
Buch von Frauke Scheunemann
Kosten:
Buch: 14,99
Ebook: 9,99
Hörbuch: 13,79


Meinung:


Eine sehr schöne Fortsetzung.
Ich fand sie um einiges gelungener als den ersten Teil. 

Das lag auch daran dass es um einiges mehr romantischer war. Tessa ist auf Sprachreise und nur noch Max ist da um den man sich kümmern muss. Da hat man doch mal mehr Zeit für die Liebe. Oder?
Oder macht ihr die Sommerschließzeit vom Kindergarten und die plötzliche Kreuzfahrt von Gisela einen Strich durch die Rechnung? 

Ich habs ja eigentlich schon gesagt, ja es wird romantischer, aber zu einem richtigen Date kommt es lange nicht. Denn es gibt ja noch Max, unverhoffte Ereignisse und einen neuen Fall den ich unterhaltsamer und Spannender fand als den Fall im ersten Teil. Es geht darum Florentine eine angemessene Unterhaltszahlung zu gewährleisten, doch Ulfi denkt gar nicht dran und behauptet auch dass das Trennungs Jahr schon beinah vorbei wäre und er schon längst mit einer anderen zusammen ist. Zum Beweis zeigt er seine schwangere Freundin vor. Doch Florentine meint stur und fest dass sie von der Freundin noch nie was gehört habe. Und das müssen sie nun beweisen, dass Ulfi allen nur etwas vormacht.Diesen Fall übernehmen natürlich wieder Nicola und Simon zusammen. 
Den Fall von Simon allein, der erst gegen Ende so richtig angesprochen wird ist hingegen sehr romantisch.
Zu dem Date Problem kommt auch noch Tiziano. Der hat seiner Mutter erzählt das Nicola seine Verlobte ist. Sie spielt zum größten Teil mit, macht aber nun auch nicht wieder alles.
Naja sie kauft ein Hochzeitkleid... aber man könnte ja noch weiter gehen... oder? ;)
Tiziano und Simon können sich immer noch nicht leiden.
Weswegen es auch zu einem sehr lustigen aber auch romantischen Schluss kommt.

Marie Bierstedt hat wie immer der ganzen Geschichte etwas mehr Leben eingehaucht durch ihr großartiges Vorlesen. Jeder hat eine andere Stimme und die Empfindungen der Personen sind gut raushörbar.


Bewertung:

5 von 5 Rosen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen