Donnerstag, 30. März 2017

Götterfunke liebe mich nicht - Marah Woolf

Klappentext:

„Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?





  • Infos zum Buch:
  • Titel: Götterfunke liebe mich nicht
  • Autor: Marah Woolf
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :20.02.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 20.02.2017
  • Verlag : Dressler
  • ISBN: 9783791500294
  • Fester Einband 464 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: Gebundene Ausgabe: 18,99
  • Ebook: 14,99
  • Kaufen? Hier!


Meinung:

Ich habe mich jetzt mal nicht vom Cover abschrecken lassen, was nicht so meinem Geschmack entspricht und habe es angefangen zu lesen. Eine sehr gute Entscheidung wie ich finde.

Vom Anfang war ich nicht so überzeugt weil mir die Charaktere ziemlich oberflächlich vorkamen. Das hat sich dann zum Glück geändert. Außer bei ihrer besten Freundin. Die finde ich immer noch oberflächlich, aber das hat mich nicht gestört. Viele kennen bestimmt mindestens einen der ziemlich oberflächlich ist und keine “tiefe“ hat. Das gehört nun mal zum waren Leben.

Was mich auch gleich dazu führt dass ich mich unheimlich in die Geschichte als Haupt Charakter hineinversetzt gefühlt habe. Es kam mir beinah so vor als wäre ich wirklich gerade dabei und erlebe alles mit. Dazu beigetragen hat wahrscheinlich das Camp feeling und dass ich das Thema griechische Mythologie so spannend finde, dass ich das Buch nicht aus der Hand gelegt habe.

Auch noch ein Plus Punkt. Zu der schon vorhandenen griechische Mythologie, wurde eine schlüssige neue Geschichte erzählt. Wie gerade erwähnt, wurde aber auch die schon vorhandene Mythologie aufgegriffen. Und obwohl ich schon einiges kannte, konnte ich noch was dazu lernen. Das kam meines Erachtens dadurch dass nicht die ganz so typische Geschichte aufgegriffen wurde die schon jeder kennt.

Der weiter Verlauf der Geschichte hat mir dann schon mehr gefallen als der Anfang. Zum einen fand ich sehr schön, dass es Camp Aktivitäten gab, die sie dann auch machen mussten. Das hat etwas mehr für Abwechslung gesorgt und es war auch ein Ort zum näher kommen.Rückblickend betrachtet ist gar nicht so viel Spannendes passiert. Oder zumindest nichts das sich über einen längeren Zeitraum erstreckt hat, weil man selber ja schon wusste wer die neuen Freunde sind. Und zwar Götter.

Das, unter anderem, spannende an diesem Buch ist zu beobachten wie Jess, nach und nach herausfindet was es mit den ganzen Vorkommnissen auf sich hat. Anscheinend bemerkt nur sie was vor sich geht und wundert sich dem entsprechenden. Das nur sie das ganze mitbekommt, bemerken auch die Götter. Diese erkennen deswegen auch bald was Jess in Wirklichkeit ist.Was ich ,wie so gut in jedem Buch liebe, ist dass Cayden, der zwar abweisend ist, trotzdem sie beschützen will. Und das um jeden Preis. Auch wenn das heißt die momentane Angebetete stehen zu lassen. Eine von den Angebeteten ist dummer Weise Jess beste Freundin. Weswegen ich sie auch immer noch im laufe des Buches als oberflächlich und einfältig gesehen habe, da sie nicht erkannte was sie alles verliert wenn sie sich auf Cayden einlässt.Aber sie findet ja neue Freunde. Auch nicht Göttliche. Und sie hat ja auch noch ihren Besten Freund der ihr zur Seite steht. Denn jemanden der ihr zur Seite steht braucht sie auch. Es passiert doch ziemlich viel was Jess erstmal verstehen und verarbeiten muss. Unter anderem auch, dass Cayden immer mal wieder total süß zu ihr ist, und sie im anderen Moment abweist. Sie erfährt leider das ganze Buch durch nicht was es mit den ganzen auf sich hat. Und zwar dass er jemanden verführen muss der sich nicht in ihn verliebt um menschlich zu werden.Und Jess sich aber schon in ihn verliebt und somit raus ist. Aber auch Cayden scheint nach all den Jahren ernste Gefühle für ein Mädchen zu entwickeln.Das Ende lässt einem mit dem Gefühl zurück dass das Camp zu Ende ist, und damit auch die Gefahr,etc. Doch das kann ja nicht sein wenn man betrachtet dass es weitere Bänder geben wird. Deswegen bin ich schon sehr gespannt wie die Götter und Jess nochmal aufeinander treffen und wie es weiter geht. Sie sind ja nicht mehr im Camp. Also wird der Faktor dass alle nah beieinander sind weg getan.

Bewertung:


(5 von 5 Rosen)



Freitag, 24. März 2017

So lernen Sieger Die 50 besten Lerntipps - Dr. Gunther Karsten

(Quelle: Randomhouse.de)


Klappentext:

Ob Berufstätige, Schüler oder Studenten – lebenslanges Lernen ist Thema für jedermann. Gedächtnisweltmeister Dr. Gunther Karsten zeigt, wie man richtig lernt: effizient, konzentriert, gezielt und erfolgreich. Übersichtlich strukturiert präsentiert er 50 Lerntipps, die jeder ganz einfach umsetzen kann. Er erklärt anschaulich, wie man Gedächtnistechniken (z.B. Mnemotechnik, Loci-Methode), Lernmethoden (z.B. Mind-Mapping, Analogie-Methode) und Mentaltricks (z.B. Visualisieren, Emotionalisieren) erfolgreich anwendet. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse kommen dabei genauso zum Tragen wie altbewährte Eselsbrücken. Jeder Tipp wird mit einem praktischen Anwendungsbeispiel erläutert. Ein Selbsttest hilft dabei, den eigenen Lern-Quotienten zu ermitteln und zu optimieren.



Meinung:

Ich habe mir mal so gedacht: beobachte ich doch einfach mal wie ich während einer Woche mein Lernverhalten anpassen bzw, optimieren kann. Und das habe ich habe ich dann auch gemacht. Ich habe mir zuerst mal die Untergliederung angeschaut um grob zu Wissen was alles im Buch vorhanden ist. Zuerst habe ich die am Anfang untergliederten Punkte durchgelesen wie man generell das Lernen Optimieren kann. Bzw, wie man seine Aufnahmefähig steigert.

Diese Bereiche fand ich aufgrund der vielen verschieden Erklärweisen schön verständlich. Es wurden Grafiken, Beispiele aus dem jetzigen Lebens des Autors und so weiter erbracht. Das hat mir sehr geholfen alles zu verstehen. Manchmal gab es nämlich stellen die ich nicht so ganz verstanden habe wie ich sie umsetzten sollte. Aber durch das weiterlesen wurde mir das ganze verständlicher, wenn ich es denn nicht sofort verstanden habe.

Ich nehme jetzt mal ein konkretes Beispiel aus meinen Beobachtungen die ich während der Woche gemacht habe.

Mir ist aufgefallen das ich manche Sachen, z.b. beim lernen der Vokabeln manchmal schon von ganz alleine gemacht habe. Aber das Buch hat mir noch viel genauer erklärt wie ich das ganze genau anwenden soll, und was ich sonst noch machen kann. Das Ganze Buch ist mit interessanten Studien und Beweisen gespickt. Diese Tatsache fand ich sehr schön da man einfach noch mehr zum Themenbereich erfahren konnte und auch gut an bestimmten vergleichen gesehen hat, wie es ohne “Hilfe“ und wie es mit “Hilfe“ funktioniert hat.

Ich finde das Buch ist für jeden geeignet der sich im Bereich lernen noch verbessern oder optimieren möchte. Durch das Buch konnte ich die verschiedenen Methoden gut verstehen und sie auch anwenden. Der Bereich vom Lernen und Gehirn interessiert mich sowieso sehr weswegen ich mich auch sehr gefreut habe mehr darüber lesen zu können.


Ich empfand die Lektüre als sehr lehrreich und werde die Tipps auf jeden Fall weiter benutzen und noch mehr verinnerlichen.

"Rezension" Kiss of Deception/ Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson

Klappentext:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

(Quelle: Amazon.de)

Infos zum Buch:
Autor: Mary E. Pearson
Verlag: One by Lübbe
Reihe: Band 1
Seiten: 561
Preis: eBook: 13,99 / Gebundene Ausgabe: 18,00 Euro
Erschienen: 16.02.2017



Meinung:

Ich habe mir das Buch gekauft ohne zu wissen dass es in einer Woche auch in Deutsch raus kommen sollte. Es wurde mir bei Amazon als Empfehlung vorgeschlagen und da ich sowieso auf der Suche nach Englischen Büchern war habe ich es mir gekauft. Dieses Rezi gehört nämlich wieder in die Englische Kategorie.
Ich hatte ziemlich Probleme mit dem Anfang was aber nicht am Inhalt lag sondern am Englisch. Es hat echt ein hohes Niveau erfordert das Buch zu lesen. Obwohl ich sagen musst das eigentlich nur der Anfang sehr schwer war und es gegen Ende immer leichter wurde. Die letzten 200 Seiten oder mehr habe ich ganz ohne Übersetzer. Es waren viele Vokabeln dabei wo einfach nicht aus meinen gelernten stammten. Was aber logisch war, denn es ist ja ein Buch was sozusagen in der Vergangenheit spielt. Aber wie schon gesagt, die Schwierigkeiten waren nur am Anfang.

Wie am Klappentext schon zu erahnen ist, ist Lia eine sehr starke Persönlichkeit die sich im Laufe des Buches nochmal verändert aber dabei nicht an Stärke verliert sondern meiner Meinung nach an Stärke gewinnt. Das hat mir an dem Buch sehr gut gefallen. Sie war ein richtiger Kontrast zu Pauline die eher zurückhaltender und schüchterner Wirkt. Gegen ende erlebte ich mit ihr eine Überraschung da ich ihr das nicht zugetraut hätte von dem Standpunkt aus wie ich sie kennen gelernt habe.
Man muss aber auch erwähnen das ihr Verhalten irgendwo einen Grund hat. Obwohl ich rein Zeit technisch nicht verstehe wie das zu Stande gekommen ist, ihr Grund. Kann aber auch sein das ich das nicht mitbekommen oder verstanden habe. Ich vermute die Erklärung dazu am Anfang, der wie ich schon gesagt habe, mir sehr schwer viel zu verstehen.

Die Schreibweise war auch für die die nicht unbedingt Englisch können, oder zumindest es nicht als Muttersprache gelernt habe, schön bildlich beschrieben. Auch waren die Handlungen gut nachvollziehbar.

Den Teil in der Mitte fand ich etwas langweilig, bzw, langatmig da meiner Meinung nicht unbedingt was Spannendes passiert ist außer das die Verwirrung noch größer wird wer jetzt eigentlich der Assassine und wer der Prinz ist.
Die Autorin ist nämlich ganz gerissen. Sie schreibt immer mal wieder aus Rafes und Kadens Sicht, aber hinterlässt dabei kein Anzeichen wer wer ist. Das habe ich dann um ehrlich zu sein erst gegen Ende kapiert da ich mir gedacht habe die Haben das irgendwo erwähnt aber ich habe es nicht kapiert. Obwohl ich das dann schon komisch gefunden hätte weil es ja eigentlich mit dem Englischen verstehen ganz gut lief.
Man erfährt also erst gegen ende wer wer ist, und um ehrlich zu sein... Ich habe weil ich gedacht habe dass die das schon erwähnt haben vor geblättert und nachgeschaut... was mir nicht viel gebracht hat da ich nach einer weile so große Zweifel an der Richtigkeit des Herausgefundenen hatte, dass ich doch wieder weiter geknobelt habe. So das mich dann die wirkliche Person überrascht hat. Aber ich finde die Idee echt gut mit dem Knobeln weil man so mehr in Lia hineinversetzt wurde und sich nicht schon von vorne hinein gedacht hat: „Was macht sie denn????“
Dafür hatte ich die ganze Zeit Angst das ich mich in den Falschen verliebe und der dann am Ende der Böse ist.
Aber noch mal kurz erwähnt: Grandiose Idee! Hat mir sehr gut gefallen.
Obwohl ich eigentlich nicht so de Fan bin wenn es aus mehreren Sichten geschrieben wird akzeptiere ich das ab sofort immer wenn die Autoren das aus dem Selben Grund machen wie hier. (Wenn es aus mehreren Sichten geschrieben wird finde ich es mittlerweile kaum mehr schlimm)

Nochmal zum Mittelteil:
er hat mir trotzdem gut gefallen weil so etwas die Umgebung geschildert werden konnte und auch viele Aktivitäten die auch Unterhaltsam sind. So konnte man nicht nur Kaden und Rafe besser kennen lernen sondern auch die Anderen.
Was ja auch wichtig ist.

Hingegen das Ende finde ich sehr Spannend. Ich war ziemlich erleichtertet dass etwas mehr Action in das ganze Rein kam. Obwohl ich wie schon gesagt den Mittelteil auch ganz gut fand. Aber der Mittelteil kommt von der Spannung an das Ende nicht ran. Die Landschaften und die verschieden „Dörfer“ werden so schön lebhaft beschriebe dass man echt denken könnte man ist gerade da. Oder zu Letzt wünscht man es sich zumindest.
Der Assassine und ein paar der Barbaren sind mir sogar gegen Ende richtig Sympathisch geworden. Und vor allem lernt Lia mehr über ihre Gabe was ich auch sehr spannend fand.

Achja und was noch zu erwähnen ist. Die die sich das Buch kaufen oder gekauft haben werden immer mal wieder am Ende eines Kapitel so kryptische Sätze sehen. Auf Englisch konnte ich kaum einen Sinn in ihnen sehen wenn ich das auf das Geschehen projiziert habe. Aber auch das klärt sich gegen Ende auf und weckt finde ich viele Erwartungen. Wenn man das ganze versteht klingt das ganze nach ganz viel Abenteuer und man will unbedingt die Anderen Bücher auch noch lesen. Dazu trägt auch das Ende bei denn das toppt von der Spannung und so finde ich das ganze Buch. Was auch so sein sollte ;)

Englische Bewertung:


Da es einfach viel Vokabeln beinhaltet die kaum ein Deutscher lernt fand ich das Buch recht schwierig. Zumindest am Anfang. Wie schon erwähnt legt sich das recht schnell gegen Ende. Trotzdem würde ich keinem das Buch empfehlen das Buch auf Englisch zu kaufen, der weiß das er Schwierigkeiten mit der Sprache hat. Zu dem fand ich es etwas frustrierend das ich so langsam war. Doch dann habe ich herausgefunden dass das Englisch Buch um 100 Seiten kürzer ist als das Deutsch und somit mehr Text auf einer Seite. Also wenn ihr es euch auf Englisch kaufen solltet. Lasst euch von der Zeit nicht entmutigen.

Ich geben dem Buch eine erforderliche Note (Stand 10 Klasse) von:

2 (und Durchhaltevermögen ;) )

(Englisch Gebunden: 17,99 / Taschenbuch 8,99 / Ebook 2,81)


Fazit:


Obwohl ich das Buch auf viele Etappen und immer mal wieder nebenher, weil ich noch ein anderes Buch lesen musste, hatte ich nie das Gefühl das Buch nicht weiterlesen zu wollen. Ich fand die Entwicklung die die Charakter im Laufe des Buches gemacht haben und die Idee mit dem Rätseln der Figuren sehr sehr schön. Das Buch hätte schon mal einen Preis für Kreativität gewinnen sollen. Es ist ein Buch wo ich mir auf jeden Fall die Fortsetzung kaufen möchte. Aber ob ich das auf Englisch mach ist die andere Frage. Eventuell kaufe ich es mir am Kindle auf Englisch da ist es leichter aufgrund von Word-Wise und so. Ein Gelungenes Buch mit viel Abwechslung, Knobelei und Herz. Ich musste auch dem öfteren mal schmunzeln ;)

Ich empfehle es deswegen auf jeden Fall weiter. Ob auf Englisch oder nicht muss jeder selber wissen.

Ich gebe dem Buch:


(5 von 5 Rosen)

Montag, 20. März 2017

"Rezension" Mein Herz ist eine Insel - Anne Sanders

Das Buch "Mein Herz ist eine Insel" von Anne Sanders, handelt von Isla die von Ihrem ehemaligen Leben weg muss und ohne zu wissen wie, wieder auf ihrer Heimatinsel landet, von der sie ursprünglich abgehauen ist. So kommt es Natürlich auch das Ihre Familie sie nicht gleich überschwänglich begrüßt weil sie sich nicht gerade oft blicken lassen hat. Doch nicht alle sind sauer aufgrund ihres Verschwindens und wieder Auftauchens. Zumindest nicht lässt dieser Jemand es nicht durchblicken. Es ist nämlich ihr Jugendfreund, von dem sie gedacht hat das er nicht auf der Insel ist sonder irgendwo in London, wo er ein exklusives Restaurant führt. Und auch Shona scheint sich sehr zu freuen und versucht wie auch früher Finn, der Jugendfreund, und sie zusammen zu bekommen. Und dass mit sehr Interessanten Mitteln. Und dann taucht auch noch ein Fremder auf der sehr attraktiv ist und es nicht müde wird sich mit Isla zu unterhalten und was mit ihr zu unternehmen.
Doch auf der kleinen Insel gibt es so gut wie nie Touristen. Und wenn dann bleiben sie nie sehr lange. Denn das einzige was die Insel interessant macht ist Finns Pub und eine Legende über eine untergegangene Insel. Der Legende zu folge ist die Insel untergegangen weil sich Ciaran, ein Junger, Perfekt wirkender Mann, der sozusagen das Herz der Insel war, sich aufgrund des Verlustes seiner großen liebe das Leben nahm. Und mit dem Verschwinden des Lebens, des Jungens, ist auch die Insel verschwunden.... Hat diese Legende etwas mit dem Fremden zu tun?

(Quelle: Randomhouse.de)

Leseprobe

Buch kaufen: HIER

Infos zum Buch:


Titel: Mein Herz ist eine Insel
Autorin: Anne Sanders
Verlag: Blanvalet Verlag (27. März 2017)
Erscheinungsdatum: 27.03.17
ISBN-13: 978-3764505936
Preis: 14,99 Euro
Seitenanzahl: 384 Seiten
Genre: Bellestrik, Gegenwartsliteratur, Liebesroman



Klappentext:




Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …



Meinung:

Schreibstil:

Anne Sanders schreibt mit sehr viel Emotion und ich konnte dem Geschehen durchgehend gut folgen. Der Stil ist flüssig und leicht leserlich. Sie schreibt aus der Sicht von Isla und von Finn, weswegen beide Seiten gut nachvollziehbar sind und man sich gut in  das geschriebene hineinversetzen kann.
Die Umgebung dieser kleinen Insel wird sehr bildlich beschrieben. Ich finde es daher kommt auch etwas Ferien Stimmung auf, auch wenn das Wetter im Buch nicht unbedingt so toll ist ;)

Inhalt:

Isla flüchtet Hals über Kopf von ihrem, nun, Ex-Freund Eric, der ihr nach 10 Jahren Beziehung eröffnete, dass er in eine Andere, ältere, verliebt sei. Da ihr ganzes Leben irgendwo mit ihm verstrickt ist, muss sie an den Abschnitt ihres Lebens zurückreisen, wo dies noch nicht so war. Auch wenn das bedeutet, dass sie wieder nach Hause, auf die kleine Insel Bailevar muss, vor der sie vor 10 Jahren geflüchtet ist. So wie ihre Mutter damals auch, als Isla gerade erst 3 Jahre alt war. 
Isla wollte nicht mehr auf dieser kleinen Insel, die sie zu erdrücken schien, leben und ist deswegen abgehauen. Aufgrund ihrer Abneigung der Insel gegen über, war es auch kein Wunder, dass sie sich kaum auf der Insel blicken lies. Zuletzt vor 6 Jahren. Und genau das bekommt sie auch zu spüren. Ihr Vater ist sauer, weil sie weg gegangen ist und sich kaum gemeldet hat und behandelt sie wie eine Fremde. Ihr Bruder Will versucht das aufeinander Treffen von Vater und Tochter etwas abzumildern, doch es gelingt nicht so recht. Auch Kyle, ihr anderer Bruder, ist nicht so gut auf Isla zu sprechen, als er ihrer Anwesenheit erfährt. Doch das legt sich erstaunlich schnell wieder und es bleibt nur noch zwischen Isla und ihrem Vater eine eisige Stimmung. Daher war es kein Wunder, dass Isla bald der Kragen geplatzt ist und zu Shona, die früher wie eine Großmutter war, geht um dort eine Bleibe zu suchen. Doch diese behauptet stur und fest das ihr Gästezimmer noch renoviert werde. Was wie Isla wusste, nicht gestimmt hat. Doch Shona hatte natürlich gleich eine andere Lösung parat. Sie soll einfach zu Finn, über das Pub einziehen. Das war natürlich, wie immer eigentlich, ein Versuch Isla und Finn zusammen zu bringen. Was Isla doch sehr wundert, denn hat nicht Shona bei ihrem ihrem ersten Besuch den Isla ihr nach ihrer Ankunft, abgestattet hat, gesagt dass Finn eine Freundin habe? Dieser Gedanke verlieh ihr einen Stich. Aber sie hat sich nicht gewundert denn, wer würde so einen attraktiven Kerl, wie Finn einer war, einfach so Single sein lassen?
Also zieht sie wieder willens zu Finn ins Pub, denn sie wollte ihn eigentlich meiden, da sie immer so ein warmes Gefühl im Bauch bekam wenn sie ihn sah. Doch er hatte ja eine Freundin und sie wollte ja auch wieder abreisen. Also hätte es sowieso nichts gebracht ihm und ihr nochmal das Herz zu brechen.
Zu ihr, in die Gästezimmer für die Kunden im Restaurant, das auch als Pub diente, gesellte sich bald ein Fremder der sehr attraktiv zu seien scheint und sich auch sehr gut mit ihr unterhält. Gerüchte entstehen das Isla mit ihm geschlafen haben soll was sie auch nicht korrigiert. Zum Missfallens von Finn.
Und nun haben beide noch einen Grund nichts mit dem Anderen anzufangen. Finn, das Isla mit jemanden anderen schläft und Isla, das Finn eine Freundin hat.
Das ganze Gefühlschaos muss jedoch bald etwas wichtigeren Platz machen. Denn es wurde eingebrochen in Finns Büro,was noch nie auf der Insel passiert ist. Denn jeder kennt jeden. Und die meisten Türen werden offen gelassen. So sicher ist es auf der Insel. Und genau deswegen gerät auch der Fremde in verdacht.

Isla glaubt dem Ganzen nicht und geht mit ihm aus. Er fragt sie ziemlich aus und gibt kaum antworten über sich. Und schon bald hat sie ein komisches Gefühl bei ihm. Was sie jedoch verdrängt weil sie es ihm  gegenüber unfair findet und es bestimmt nur eingebildet ist. Oder etwa nicht? Was fest steht: der Fremde hat was zu verbergen...
Während aller Probleme, hat sich Shona eine Party fest in den Kopf gesetzt, die es nun zusätzlich zu Planen gilt. Und das Schlimme daran ist, Isla soll das alte Krabenmayonnaise Rezept ihrer Mutter finden und machen. Es führt also kein Weg daran vorbei in Islas Vergangenheit zu graben obwohl sie es am liebsten nicht tun würde. Den Isla sieht genauso aus wie sie. Ihre Mutter. Deswegen glaubt sie auch das ihr Vater in ihr, seine Ex Frau sieht. Und das er sie seit dem meidet.
Das Letzte was ihre Mutter gemacht hat, war Isla bei Shona abzuliefern bevor sie abgehauen ist. So dass sich Isla schon von klein auf die Schuld an ihrem Verschwinden gegeben hat, denn sie war ja die letzte die sie gesehen hat. Und wenn der Gedanke an eine 3 Jährige sie nicht halten konnte, musste sie sie doch verschrecken, oder?

Geheimnisse über die Insel und über ihre Bewohner werden gelüftet. Neue Bindungen werden eingegangen und gelöst. Höhen und Tiefen erwarten Isla auf ihrem Weg.
Wird alles gut gehen? Oder haut Isla einfach wieder ab?

Schluss:


ACHTUNG SPOILER!

Ich finde den Schluss noch mal sehr schön Romantisch. Auch wenn er mir etwas sprunghaft erscheint. Zudem habe ich das Buch mit einem etwas traurigen Gefühl verlassen aber das Ende überwiegt dieses Gefühl.
Insgesamt bin ich mit dem Ende sehr zufrieden.

Meinung:


Ich habe mir diese Buch bestellt da ich solche Geschichten von kleinen Dörfern sehr gerne mag. Da ist einfach alles so schön heimelig. Dieses Gefühl wurde mir auch hier vermittelt. Was ich sehr schön fand. Dass das Buch aus zwei Seiten geschrieben ist fand ich gut denn ich wüsste nicht ob eine Seite wirklich ausgereicht hätte um alles gut nachvollziehen zu können. Zudem werden immer noch wieder mal Kapitel eingeschoben die über die Legende der Insel informieren. Diese Kapitel sind immer so gewählt das sie nicht wie eine Unterbrechung der Handlung wirken sondern das sie eher als ganz normale Vorsetzung der Geschichte angesehen werden können. Das Buch ist meiner Meinung nach schön abwechslungsreich und spannend. Es kommt ein Gefühl von Familie und Liebe beim Lesen auf. Alle Fragen werden aufgeklärt und ich fand das Buch durchgehen Spannend ohne mich irgendwo durch eine Passage durchquellen zu müssen.
Allem im allem ein sehr sehr gelungenes Buch.

Fazit:

Ein Buch für jede Zeit und jeden Ort. Egal in welcher Lebenssituation man sich gerade befindet.

Bewertung:

(5 von 5 Rosen)



Dienstag, 14. März 2017

"Rezension" Ziemlich Unverbesserlich - Frauke Scheunemann (CD)

Man nehme eine verwitwete Mutter mit zwei Kindern im alter von 5 und 13 und eine Schwiegermutter die es einfach nicht lassen kann sich überall einzumischen und man bekommt eine Perfekte Familien Komödie. Naja zumindest beinah perfekt ;)
Nikola Petersen ist eine Anwältin für Zivilrecht und hat einiges zu tun mit ihrem Job und ihren Kindern. Zusätzlich wenn die Schwiegermutter ihr noch ein oder zwei Pro Bono Fälle andreht die es zu erledigen gibt. Einer von den Klienten ist zusätzlich ein richtiger Italiener und scheint sich in die liebe Anwältin verguckt zu haben. Doch sein Fall hat es in sich. Es geht um die Illegale Anbauung von Hanf was nicht in ihr Fachgebiet fällt sondern in Strafrecht wovon sie keine Ahnung hat. Der Italiener ist aber auch nicht gewillt eine andere Anwältin zu nehmen. Obwohl es um eine Haftstrafe geht die nicht mal so gering wäre. Was für ein Glück das vor kurzem ein neuer Anwalt in der Anwaltskanzlei neben an eingezogen ist der sich mit Strafrecht auskennt. Und auch der scheint sich für Nikola zu interessieren. Der Kollege, der Strafrecht Anwalt und der Italiener wirbeln in Nikola ihre Gefühle auf. Die Schwiegermutter die es nicht lassen kann sich einzumischen und ihre Kinder die ihren Vater vermissen und ihre eigene Probleme haben.
Und um das alles darf sich Nikola Petersen kümmern...

(Quelle:Randomhouse.de)


Klappentext:


Ob Sorgerecht oder Lappen weg – in der Kanzlei der Hamburger Rechtsanwältin Nikola Petersen tobt das wahre Leben. Auch privat geht es bei der früh verwitweten Mutter von zwei Kindern stets hektisch zu. Nur gut, dass zu Hause Schwiegermutter Gisela über die Familie wacht und Nikola zwischen Gericht und Elternabend den Rücken frei hält. So wäre alles in bester Ordnung. Aber Nikola würde zu gern mal wieder einen romantischen Abend verbringen – wenn sie nur wüsste, wo sie die Zeit und den Mann dafür hernehmen soll. Doch als ihr neuer Nachbar Tiziano ein klitzekleines rechtliches Problem hat und Nikola die Verteidigung des smarten Italieners übernimmt, bekommt ihr Leben eine rasante Wendung!

Meinung:


Lesestil:

Marie Bierstedt verleiht jedem Charakter eine eigene Stimme und so ist es sehr schön ihr zuzuhören. Auch hat sie ihrer Stimme für jede Situation passend verändert.
Im großen und ganzen kann man sagen sie hat einen neuen Fan ;)

Schreibstil:
Die Geschichte war schön nachvollziehbar und flüssig geschrieben. Man konnte dem Text zu jeder Zeit folgen ohne sich jetzt zu denken: „Hääää?“
Unter Anbetracht das es eine Familien Komödie ist, ist das gesagte auch manchmal sehr Lustig und ich musste mehr als einmal schmunzeln.
Der Text ist in der Ich-Form verfasst was meine persönliche Lieblingsform ist.

Inhalt:

Das ganze beginnt mit dem Besuch eines Neuen Klienten den ihr ihre Schwiegermutter verschafft hat. Sie ist ihrer Schwiegermutter sehr dankbar dass sie sich seit des Totes ihres Ehemannes um die Familie kümmert. Nikola muss sich auch eingestehen dass sie es nie ohne die Hilfe von Gisela geschafft hätten den Tot und den ganzen Familien Kram zu überstehen.
Deswegen stand sie auch vor einer verschlossenen Tür, die zu ihrem Neuen Klienten gehört. Er war ein Typischer Italiener und musste in einem Hanf Fall vertreten werden. Das fällt unter Strafrecht, was also nicht ihr Fall war. Doch das wusste sie davor nicht und der gut Aussehender Italiener war auch nicht gewillt eine andere Anwältin zu nehmen. Trotz drängelnds von Nikolas Seite.
Nun galt es sich in das Thema Strafrecht einzulesen und einen passenden Partner zu finden der ihr bei dem Fall helfen kann.
Von ihrem Kollegen Alex, der anscheinend mehr für sie empfindet als er zu gibt, erfährt sie das ein neuer Anwalt in der Anwaltskanzlei nebenan eingezogen ist, dessen Fachgebiet das Strafrecht ist. Was für ein Glück. Somit wäre die erste Hürde überwunden doch es gab ja denn Fall auch noch zu gewinnen. Und das sah sehr schlecht aus. Die werten Herrn Italiener haben von rund 9 Monaten ein Haus samt Gewächshaus geerbt und haben leider zu spät bemerkt was im Gewächshaus eigentlich angepflanzt wurde. Leider erst als die Polizei zur Durchsuchung kam. Die angepflanzte Menge war um einiges mehr als für den Privatgebrauch erlaubt und somit hatten sie nun ein Strafrechtsverfahren an der Backe. Was die Italiener aber zu erst gar nicht verstanden haben. Sie beteuern zusätzlich das es nicht deren Hanf sei, sonder das ihrer verstorbenen Oma. Nikola glaubt ihnen zuerst nicht doch sie muss an ihre Unschuld glauben um sie Verteidigen zu können.
Zuhause gibt es natürlich auch Probleme. Zuerst bekommt Max Läuse und dann haut auch noch Tessa, die 13 Jährige Tochter ab, weil sie denkt sie sei eine zu große last. Nikola macht sich große Vorwürfe und macht sich natürlich auf die Suche nach ihr. In Begleitung des netten Herrn Anwalts.
Der Prozess und ihre Liebesgeschichte stehen währenddessen weiterhin in den Sternen. Wobei sie sich mit Simon (dem Anwalt) ziemlich näher kommen, während der suche nach Tessa.
Überraschenderweise ist Gisela eine große Hilfe im Fall, doch sie können nicht alles vorlegen ohne ein paar Menschen mit rein zuziehen. die davor noch nicht angeklagt wurden.
Das Chaos ist somit Perfekt und es zu lösen ist nicht so leicht.

Schluss:

Der Schluss ist eigentlich wie zu erwarten doch ich finde es nochmal schön das Simon und Nikola was ausmachen und sie sich somit noch näher kommen. Ich finde diese Szene einfach süß und ist meiner Meinung die Szene mit am meisten Romantik.

Meinung:

Ich weiß es ist eine Familien Komödie, aber aufgrund des Klappentextes habe ich mir mehr Romantik erwartet. In diesem Zusammenhang hat auch etwas die Spannung gefehlt. Jedoch war der Rest sehr unterhaltsam und ich habe mich gut Unterhalten gefühlt durch die CD. Die Familien Situation war sehr authentisch geschildert und alle Handlungen, auch der der Kinder, waren gut nachvollziehbar.

Fazit:

Ein Hörbuch für zwischendurch. Ich fand die Geschichte auf jeden Fall sehr schön und ich kann sie guten Gewissens weiterempfehlen. Mir hat halt nur etwas die Romantik und die Spannung gefehlt. Die Stimme, die Marie Bierstedt der Geschichte verliehen hat, war einfach nur großartig.

Bewertung:


4 von 5 Rosen

Produktinfo:

Audio CD
  • Verlag: der Hörverlag; Auflage: gekürzte Lesung (23. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3844515895
  • Preis: 14,99
  • Laufzeit: ca. 5h (4 CD)
  • Gelesen von: Marie Bierstedt

Freitag, 10. März 2017

"Rezension" (E) Paper Princess - Erin Watt

In dem Buch „Paper Princess“ von Erin Watt geht es um ein 17 Jähriges Mädchen das sich seit ihrem 15 Lebensjahr alleine durchgeschlagen hat, da ihre Mutter gestorben ist. Ihre Mutter ist mit ihr viel gereist und sie lebten nirgends länger als 2 Jahre. Sie ist sehr Klug und finanziert sich mit Supermarkt Arbeit und Strippen um aufs Collage gehen zu können. Denn sie will nicht so enden wie ihre Mutter und ein besseres Leben haben. Von ihrem Vater weiß sie nur den Namen und an persönlichen Sachen hat sie nur eine Uhr von ihm. Sie ahnt nicht das sich jemand aufgrund ihres Vaters, der zudem Multi Millionär ist, für sie interessieren wird. Doch genau das passiert. Eines Tages kommt ein Mann und erklärt ihr er sei ihr neuer Vormund. Sie sträubt sich zuerst dagegen doch sie ist nicht dumm und nimmt die bessere Zukunft die er ihr bietet an. Sie kann ja immer noch abhauen. Doch ihre neuen Stiefbrüder machen es ihr nicht leicht in ihrem neuen Leben. Einer von ihnen hat es ihr besonders angetan. Wenn er bloß nicht so ein Idiot wäre....


(Quelle: Amazon.de)


Klappentext:


Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Meinung:


Schreibstil (Englisch):


Ich fand den Schreibstil schön flüssig zu lesen, und kann echt nur positives darüber sagen. Das Englisch war für mich sehr einfach zu verstehen und war wirklich überrascht wie einfach es für mich war. Dazu sollte ich vielleicht sagen das ich es an meinem Kindle gelesen habe und ich manchmal einfach auf ein Wort geklickt habe und es hat es mir übersetzt. Aber auch ohne wäre ich glaube ich gut klar gekommen.

Inhalt:


Die Story fängt mit einem Aufruf zum Direktor an, was ja meistens nicht gutes bedeutet, aber sie konnte sich nicht erinnern etwas angestellt zu haben, also ging sie nichts ahnend zum Direktor. Dort stellte sich Mr. Royal vor, wie er ihr eröffnete, ihr neuer Vormund. Wie wahrscheinlich jeder zweifelt sie es an. Was sollte so ein Reicher Typ von ihr wollen? Oder wie sollte so ein Mann ihr Vormund sein? Sie beschloss also ihn nicht weiter zu beachten. Doch er ließ nicht locker und gabelte sie bei ihrem Job auf. Was nebenbei bemerkt ein Stripp Club war. Er nahm sie kurzer Hand mit und machte ihr ein Angebot wenn sie bis zum Collage bei ihnen bleiben würde. Wer ihnen sind, wurde ihr kurze Zeit später vorgestellt, doch diese schienen sie, ohne sie überhaupt zu kenne, zu hasse. Diese Typen, das waren ihre 5 neue Stiefbrüder und jeder von ihnen sah unheimlich gut aus. Aber nur einer weckt in ihr ein Gefühl. Reed, der sozusagen König der Brüder und auch von ihrer neuen Schule. Er bestimmte wer gemieden wird und wer nicht. Da traf es sich natürlich gut das Reed, Ella von Anfang an nicht leiden konnte. Oder etwa doch?
Ella versucht sich also mit den Steinen in ihrem Weg durchzukämpfen. Auch wenn die Brüder von ihr weiß Gott was hielten. Wie z.b. dass sie schon mit allen geschlafen hat die ihr in den Weg gekommen sind. Und das sie mit deren Vater schläft. Was jedoch alles nicht stimmt.
Mit Elllas Art und auch sehr wahrscheinlich mit ihrem Körper, den sie beim Tanzen in Szene zu setzen weiß, zieht sie Reed magisch an. Doch der erlaubt seine Gefühle lange Zeit nicht und es entsteht ein haltloses Chaos.
Was die Familie lange Zeit nicht bemerkt, ist das Ella genau das ist, was gefehlt hat in ihrer Familie. Und so akzeptieren die Brüder sie nach und nach.
Zusätzlich lernt sie ihren Vater etwas besser kennen, was jedoch nicht vollends geht da der schon Tot ist.... dieser hat auch nicht unbedingt alles gut gemacht.... was sie als seine Tochter auch manchmal zu spüren bekommt...

Schluss:


Der Schluss ist ziemlich offen und er endet mit einem großen Fehler den Reed gemacht hat und den er im zweiten Band ausbessern versuch darf. Ich fand das ende gut umgesetzt, auch wenn ich mich frage wieso Reed das bitte schön hätte tun sollen, aber dafür ist ja der 2. Band da der aus Reeds und Elllas Sicht geschrieben ist. Den habe ich mir im übrigen schon gekauft.

Meinung:

Das Buch ist sehr spannend und ich musste oftmals schmunzeln. Mich hat das Buch sofort angesprochen weil es irgendwie der Wunsch jedes kleinen Mädchens ist, dass ein Wohl vermögender Herr Plötzlich auftaucht und einem eine Zukunft in der High Society bietet. Zumindest hat doch jeder schon mal davon geträumt. Jedoch war es kein klein Mädchen Buch sondern was für Jugendliche. Und der Traum von einem sexy, reichen und unnahbaren Typen war auch vertreten. Ich finde bei diesem Buch hat nichts gefehlt. Es war sexy, romantisch, emotional und lustig. Und mehr weiß ich auch nicht zu sagen ;) Es ist einfach sehr, sehr schön.

Fazit:


Ein echt schönes Buch, aber man sollte eventuell die Altersbeschränkung beachten da dieses Buch einige Erotische Szenen beinhaltet. Naja eigentlich nur gegen Schluss. Es hat mir aber auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht zu beobachten wie sich Ella durch das Leben bei den Super Reichen schlägt und kann das Buch nur weiterempfehlen.

Englisch (Info):


Wie ich das genau bewerte werde ich nochmal separat beschreiben aber da dies mein erstes Englisches Buch ist was in diese Kategorie fällt wäre ich das hier auch nochmal kurz machen.

Also, ich bewerte vom Standpunkt einer 10 Klässlerin aus und bewerte nach Noten. Es wird so laufen das ich die, meiner Meinung nach, erforderliche Note dem Buch gebe für das Englisch Niveau. Eine 6 ist somit sehr leicht und eine 1 sehr schwer. Ich vergebe auch manchmal ein + oder ein -

Zudem gebe ich Infos was teurerer ist. Ob das Deutsche oder das Englische.­

Englisch:


Ich gebe diesem buch die erforderliche Note von 5 bis 4-

Also ziemlich leicht zu lesen (stand 10 Klasse Realschule)

Bewertung:


5 von 5 Rosen

Infos zum Buch (Deutsch):


Verlag: Piper
Original-Titel: Paper Princess
Übersetzer: Lene Kubis
Seitenanzahl: 384 (Broschiert)
Preis: 12,99€ (Broschiert)
           9,99€ (eBook)
ISBN-13: 978-3492060714
Erscheinungsdatum: eBook Februar - 2017, Print März - 2017
Altersempfehlung: 14-17 Jahre


Preisvergleich Englisch/Deutsch:


Deutsch:

Print: 12,99
Ebook: 9,99

Englisch:

Print: 13,99
Ebook: 4,99

Donnerstag, 9. März 2017

Neuzugänge



So, da im Moment Niemand da ist, habe ich mir gedacht ich zeig euch mal mit etwas Verzug meine "Neuzugänge"




Mein erster Neuzugang wenn ich vom Datum ausgehe ist: "Royal Tour - The Potion Diaries" von Amy Alward. Ich war ja vom Ersten Band so begeistert das ich mir umbeding den Zweiten zulegen musste. Da war es erstmal ein Schock für mich zu erfahren das der zweite auf Deutsch nicht rauskommt. Und das erfahre ich erst nach zwei Stunden suchen. Das hätten sie gleich überall drauf schreiben können das der Zweite nicht auf Deutsch raus kommt. Naja dann tuhe ich mal was meiner Englisch Note zugute. Zusätzlich ist die Englische Print Version (auch Ebooks) meist günstiger als die Deutsche. Wo ich mich etwas verarscht vorkomme. Weil, HALLO, wieso müssen die Deutschen mehr zahlen als die die es auf Englisch kaufen? Aber egal. Was ich mich aber wirklich Wundere ist das kein Zweiter Band auf Deutsch raus kommt, bzw nicht übersetzt wird. Egal wo ich schaue das Buch hat nie weniger als 4 Sterne (Hab bis jetzt sogar überall 5 Sterne gesehen). Also sehe ich da den Grund nicht aber nun gut. Zum Cover muss ich sagen ich weiß nicht ob mir das vom Deutschen (wenn es raus gekommen wäre) oder das vom Englischen besser gefällt. Ihr könnt es euch ja mal selber anschauen. Also das vom Deutschen. Gibt einfach bei Google; "Hokuspokus, küsse mich" ein. Dann findet ihr es. Ich habe das Buch noch nicht angefangen weil ich noch andere davor lesen muss. Bin aber schon mega gespannt. Das Buch kommt dann auch in meine Englisch Kategorie von meinem Blog ;)




 Das weiter Buch, bzw Hörbuch wurde mir netterweise vom:"der Hörverlag" zum Rezensieren gegeben. Es ist wie ihr es schon sehen könnt:"Ziemlich unverbesserlich" von Frauke Scheunemann. Gelesen wird es von Marie Bierstedt und sie macht das sooo gut. Ich bin hin und weg. Ich bin schon bei der 3. CD und finde es bis jetzt ganz gut. Bin wahrscheinlich etwas mehr Spannung von meinen ganzen Fantasy Büchern gewohnt aber es ist ja eine Familien Komödie. Und Lustig ist es ja. Aber mehr dazu findet ihr dann in meiner hoffentlich bald erscheinenden Rezension. 
(Quelle:Amazon.de)
Als letzter Neuzugang ist da noch :"Paper Princess" von Erin Watt. Das habe ich auf Insta noch gar nicht gezeigt dass ich das mir gekauft habe weil ich es sozusagen als "Überraschung" posten will. So: Hey, ich habe es schon gelesen und auch gleich rezensiert. Und das so schnell ;)

So war mein Plan und ich glaube ich lasse ihn auch noch so ;) Ich bin leider ne ziemliche langsam Leserin und brauche 2 min oder eventuell bissie kürzer für eine Seite. Aber ich muss eben alles schön langsam lesen um alles betohnen zu können. Noch langsamer bin ich bei Englischen Büchern. Da ich mir das hier als Englisches Ebook gekauft habe, Weil es günstiger war als das Deutsche, wie immer eigentlich, brauche ich also noch mehr Zeit. Hab es aber schon fast durch und ich finde es echt gut. Aber man sollte die Altersbeschränkung die glaube ich ab 14 ist einhalten, weil es manchmal ziemlich erotisch zugeht ;)
Aber mehr dazu in meiner Rezension die noch diese Woche kommen sollte.


Weitere Neuzugänge sind schon bestellt und gelten als mein frühzeitiges Geburtstagsgeschenk. Welche das sind werdet ihr noch sehen. Außerdem müsste nächste Woche noch eine Überraschung für mich Ankommen aber dazu auch dann demnächst mehr.